Lösungen

Inspirierender und informativer Content für Tourismusanbieter und Buchungsplattformen

Mit vollen Segeln voraus: Wir verraten Ihnen, wie Sie bei der Erstellung von Reise-Content entspannt alle Risiken umschiffen.

Warum Content-Marketing in der Reisebranche so beliebt ist

Der nächste Urlaub ist genehmigt und damit beginnt heutzutage für viele die Qual der Wahl: Mache ich Ferien auf Balkonien oder fliege ich ans andere Ende der Welt? Bei der Auswahl der Urlaubsdestination fragen immer mehr Deutsche das Internet um Rat. Doch dort werden sie mit unzähligen Angeboten überhäuft und sind schnell überfordert. Wir zeigen Ihnen, wie ihr Sie sich von der Masse der Reiseveranstalter und Online Travel Agencies (OTAs) abheben.

Tipps für eine erfolgreiche Content-Marketing-Strategie

Content Marketing ermöglicht es Ihnen, verschiedene Zielgruppen zu erreichen, indem Sie ihnen auf den jeweiligen Stationen ihrer Customer Journey die richtigen Informationen liefern. Dabei müssen Sie entscheiden, auf welchen Kanälen und Plattformen Sie Ihre Inhalte veröffentlichen, und es muss Ihnen gelingen, aktuellen und authentischen Content zu erstellen, der Ihre Zielgruppen überzeugt. Ein strategischer Ansatz ist für ein erfolgreiches Content-Marketing daher unabdingbar.

Wie man gezielt neue KundInnen mit Content-Marketing gewinnt

Auf Online-Werbebanner oder Facebook Ads reagieren die meisten UserInnen genervt und auch Textanzeigen auf der Google Suchergebnisseite erzielen oft nicht den gewünschten Erfolg. Content Marketing löst dieses Problem: Die Aufmerksamkeit der NutzerInnen wird nicht mehr durch penetrante Anzeigen geweckt, sondern indem ihnen ein echter Mehrwert in Form von nützlichen oder unterhaltsamen Informationen geboten wird. In der Tourismus-Branche liegt es daher nahe, auf emotionale und inspirierende Inhalte zu setzen, der die LeserInnen, aber auch die Suchmaschinen überzeugen.

Was will die Zielgruppe?

Ganz einfach: Inhalte, die für sie relevant sind. Gutes Content-Marketing setzt daher voraus, dass Sie die Perspektive wechseln und sich in Ihre Zielgruppe hineindenken: Was macht Ihr Angebot für Ihre potenziellen KundInnen interessant? Was suchen Ihre KundInnen und wie können Sie die Antwort auf diese Frage anhand einer spannenden Geschichte transportieren? Welche Stories können Sie erzählen?
Wie kreiert man Reise-Content, der UserInnen zu UrlauberInnen macht?
Nehmen Sie Ihre LeserInnen mit auf eine Reise und laden Sie sie ein, die Destination mit allen Sinnen zu entdecken: Was gibt es in Ihrer Destination zu sehen? Was fühlt, was riecht man dort? Wie schmecken die lokalen Speisen? Was macht der Urlaub mit ihnen? Können Sie Ihre Abenteuerlust befriedigen oder ihr Bedürfnis nach Ruhe? Wichtig ist es, sich auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zu fokussieren und die Inhalte emotional aufzubereiten.

Was sind Destinationsbeschreibungen?

Destinationsbeschreibungen enthalten allgemeine Fakten zu den Reisezielen oder auch Infos zu den unterschiedlichen Saisons, Klima, Kultur, Kulinarik, Freizeitmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr. Die Kunst besteht darin, diese Informationen stimmungsvoll aufzubereiten, damit die LeserInnen Lust bekommen, selbst dorthin zu reisen. Letztendlich geht es darum, Texte zu verfassen, die gleichzeitig informativ und emotional geschrieben sind.

Was braucht richtig guter Reise-Content?

Die besten und überzeugendsten Reiseratgeber werden von AutorInnen geschrieben, die selbst vor Ort sind oder kürzlich dort waren. Menschen, die reisen, wollen etwas erleben – und jemand, der schon einmal an einem bestimmten Ort war, kann am besten erzählen, was die LeserInnen an der jeweiligen Destination erwarten dürfen.

Warum persönliche Reiseberichte?

User lieben authentische Reiseerfahrungen aus erster Hand. Ein Artikel im Reiseblog-Stil hat die richtige persönliche Note, um LeserInnen anzusprechen. Statt trockener Fakten bekommen sie eine echte Reisegeschichte, die ihnen Lust macht, selbst die Koffer zu packen.

Warum sind Top-10-Listen so ein Trend?

Die zehn schönsten Städte, besten Hotels, spannendsten Länder – jeder kennt sie und hat sie schon einmal gelesen: Top-10-Listen im Internet. Ein Artikel mit den Top-10-Sehenswürdigkeiten oder Aktivitäten in einer Stadt gibt einen tollen Überblick darüber, was man sich bei einem Kurztrip unbedingt ansehen sollte. Das ist es auch, was diese Listen so erfolgreich macht: Sie bieten den LeserInnen echte hilfreiche Informationen. Sind sie gut geschrieben und bebildert, machen sie Lust auf die Reise. Und natürlich sollten Sie die einzelnen Punkte mit Links zu Ihren Tourismus-Angeboten ergänzen.

Ein weiterer Tipp: Reiserouten! Wie kommt man von A nach B?

Eine der wichtigsten Fragen bei der Reiseplanung. Mit Ihren Texten liefern Sie die benötigten Antworten. Gibt es eine Busverbindung? Wie viel kostet ein Taxi? Wie lange dauert die Reise, wie oft muss ich umsteigen? Welche Flugrouten gibt es? Lohnt sich ein Stop-over? Was kann ich in Singapur besichtigen, wenn ich nur 8 Stunden Zeit habe? Brauche ich dafür ein Visum? All das sind Informationen, die Ihre UserInnen interessieren!

Wie gelingt die Internationalisierung schnell und günstig?

Wünschen Sie sich einen mehrsprachigen Webauftritt oder ein mehrsprachiges Reisemagazin, erstellen unsere AutorInnen für Sie Reise-Content in zahlreichen Sprachen. Wichtig ist es mit MuttersprachlerInnen zusammenzuarbeiten. Denn um die richtige Tonalität und Ansprache für die jeweiligen Zielgruppen zu finden, braucht es sprachliches Feingefühl. Damit das Ganze trotzdem nicht die Welt kostet, arbeiten wir bei greatcontent mit den richtigen Übersetzungstools. Diese liefern ein erstes Textgerüst, das muttersprachliche Post-EditorInnen dann finalisieren. Dieser Prozess ist schnell, skalierbar und günstig.

Wie wichtig ist die Lokalisierung?

Maßeinheiten, Schreibweisen von Datum und Uhrzeit und dergleichen müssen in der Zielsprache an die lokalen Gegebenheiten angepasst werden. Darüber hinaus sollte jedoch auch immer noch einmal geprüft werden, ob der Text in der Zielsprache genauso gut "funktioniert" wie das Original. Es kann zum Beispiel sein, dass im Text eine Person, ein Phänomen oder Geschehnis genannt wird, das den LeserInnen in der Zielsprache nicht geläufig ist und entsprechend erklärt werden müsste.

Interaktives Content-Marketing

Interaktive Formate sind eine gute Möglichkeit Content spannend zu machen – und das erhöht ihre Chancen auf mehr Conversions und Leads.

Interaktive Formate sind zum Beispiel:

Quiz

Ein Quiz macht Spaß und ist gleichzeitig informativ. Außerdem werden Frage-und-Antwort-Spiele gerne geteilt.

Interaktive Grafiken

Timelines, Rundgänge, Landkarten u.v.m.

Feiertagsaktionen

zum Beispiel zu Ostern, Weihnachten oder Halloween (Adventskalender, Oster-Spiele, Gewinnspiele oder Rabattaktionen)

Spiele

Finde-das-Paar, Bilderrätsel etc.

Wie oft soll Content veröffentlicht werden?

Wichtig ist, dass Sie nur Travel-Content veröffentlichen, der für Ihre Zielgruppe relevant ist. Ein gepflegter Redaktionsplan und eine strategische Herangehensweise sind daher das A und O. Im Redaktionsplan sollten die wichtigsten Meilensteine und der konkrete Fahrplan festgehalten werden ebenso wie die zu nutzenden Kanäle und die Aufgabenverteilung. So erleichtern Sie ihre internen Abläufe und die Zusammenarbeit mit Agenturen.

Welche Arten von Reiseführertexten gibt es?

Je nach Ihrem Angebot und den Anforderungen Ihrer KundInnen lohnt es sich Reiseführertexte zu folgenden Informationen zusammenzustellen:

  • Fakten und praktische Hinweise zu den Reisezielen
  • Reise-Content zu besonderen Interessen
  • Angaben zu den Kosten der Reise
  • Erzählende Reiseführer im Blog-Stil
  • Tipps für Abstecher

greatcontent ist der Travel-Content-Spezialist schlechthin

Egal ob Städtetipps, allgemeine Reisetipps, oder Hotelbeschreibungen: Insgesamt arbeiten wir mit über 30.000 qualifizierten SprachexpertInnen zusammen, darunter viele Reise-AutorInnen, die selbst reisebegeistert sind, vor Ort leben oder die jeweiligen Ziele kennen. So können wir Ihnen zu jedem Ort zeitnah professionelle Beschreibungen oder redaktionelle Kurz-Artikel liefern. Durch unsere Fusion mit TripsByTips, einem Content Creator, der sich ausschließlich auf Travel Content spezialisiert hatte, konnte greatcontent seine Tourismus-Sparte zusätzlich stärken.

Wie erreicht man maximalen Traffic und mehr Conversions auf einem Reise-Blog?

Bauen Sie Suchbegriffe flüssig ein. Außerdem sollten Sie natürlich inhaltlich überzeugen, sodass Ihre LeserInnen gerne buchen oder wiederkommen. Ihre Inhalte müssen überzeugen und mit einer klaren Handlungsaufforderungen (Call-to-Action - CTA) verbunden sein. So wie hier:

Sprechen Sie mit unseren Content-ExpertInnen!

Seit vielen Jahren beraten und beliefern wir DER, Hometogo, Tourlane und viele andere. Gemeinsam entwickeln wir auch mit Ihnen die ideale Content-Strategie für Ihr Travel-Business!

Projekt starten