Lösungen

Die richtige Strategie für
Texte im E-Commerce

Den Online-Shop optimieren: Wie Sie herausragende E-Commerce-Texte für die Zukunft erstellen

Welche verschiedenen Arten von Content gibt es im E-Commerce?

Die Bandbreite an Content auf E-Commerce-Webseiten ist vielfältig:

  • Die Startseite eines Online-Shops oder Ihrer digitalen Dienstleistung soll in erster Linie Aufmerksamkeit und Vertrauen bei KundInnen erwecken. Hier geht es neben dem angestrebten Vertragsabschluss um nichts weniger als die Stärkung der Wiedererkennbarkeit Ihrer Marke (Brand Awareness).
  • Eine zentrale Stellung im E-Commerce Marketing haben Kategorie-Seiten. Sie fassen Inhalte der untergeordneten Produktseiten zusammen, listen Angebote auf, animieren zum Weiterklicken und dienen damit als Verteiler für die Unterseiten.
  • Beschreibungstexte der einzelnen Produkte geben detaillierte Informationen rund um die Waren oder die angebotenen Services. Hier findet der eigentliche Kauf statt.
  • Letztendlich kann ein Corporate Blog den Content für E-Commerce sinnvoll ergänzen. Hier finden User Inspirationen, Hintergründe oder interessante Geschichten rund um das Unternehmen. Der Blog hat damit gleich mehrere Funktionen im E-Commerce Marketing und ist sowohl für die Neukundengewinnung als auch die Bindung bestehender KundInnen interessant.

portrait ecommerce manager

Wieso sind gute Texte auf E-Commerce-Webseiten so wichtig?

Content Marketing begleitet die komplette Consumer Journey von Online-Shops. Die Texte müssen verschiedenen Aufgaben und Anforderungen gerecht werden. Über suchmaschinenoptimierten Content generieren Sie neue NutzerInnen für Ihren Online-Shop oder InteressentInnen für Ihren digitalen Service. Mit interessanten, zielgruppengerechten Texten gilt es diese Erst-User von den Angeboten und Dienstleistungen zu überzeugen. Der veröffentlichte Content ist entscheidend für die Verweildauer der Leser - erhöht sich die Zeit, die Kunden auf der Seite verbringen, wirkt sich das positiv auf das Ranking in Suchmaschinen und natürlich auch auf Ihre Verkaufszahlen aus. Interessante oder überraschende Texte im E-Commerce schaffen daneben eine erhöhte Aufmerksamkeit für die Marke und verbessern die Verbundenheit der KundInnen zum Unternehmen. Zufriedene Käufer wiederum berichten von ihren Erfahrungen auf Social Media, was Ihre Brand wiederum besser auffindbar macht. Sie sehen, guter Content für Ihr E-Commerce eröffnet neue Wege zum Verkauf Ihrer Produkte.

Wie Sie bessere Texte für E-Commerce erstellen

Eine Strategie für E-Commerce Marketing besteht aus mehreren Bausteinen. Zunächst gilt es festzulegen, welche Texte Sie für Ihr Business an welcher Stelle benötigen. Möchten Sie Kategorie-Seiten neu gestalten, benötigen Sie Produktinformationen oder soll es ein Blog mit Geschichten und Hintergründen über die digital angebotenen Waren und Dienstleistungen sein? Als zweites stellt sich die Frage nach der Sprache: Aus welchen Ländern kommen die KundInnen oder möchten Sie einen neuen Markt bespielen? Entsprechend der Zielländer sind die Texte zu lokalisieren. Neben der Auswahl der passenden Inhalte für das jeweilige Online-Business spielen auch die allgemeinen Erfolgsfaktoren für E-Commerce bei der Texterstellung eine Rolle. Guter und passender Content berücksichtigt und unterstützt diese, indem er zum Beispiel die Benutzerfreundlichkeit erhöht, Service und Lieferbedingungen transparent und verständlich darstellt und vom Preis-Leistungs-Verhältnis der Angebote überzeugt.

Wieso ist E-Commerce-Content in verschiedenen Sprachen sinnvoll?

Möchten Sie Kunden aus unterschiedlichen Ländern für Ihr Online-Business gewinnen, ist auch der Content multilingual aufzustellen. Sicherlich verstehen die meisten KundInnen Englisch, doch ein internationalisierter Onlineshop in den Muttersprachen der NutzerInnen erhöht die Verkaufschancen. Wenn Sie die Sprache der User sprechen, fühlen sich diese gleich wie zu Hause. In der vertrauten Sprache fällt es einfach leichter, auf der Webseite zu navigieren. Man versteht Details in den Produktbeschreibungen schneller und erkennt auch kleine Unterschiede zur Konkurrenz. Zudem baut die Muttersprache ein größeres Zugehörigkeitsgefühl auf und der LeserInnen fassen leichter Vertrauen in Ihr Unternehmen und Ihre Produkte oder digitalen Dienstleistungen. Kurz, eine Webseite in der Sprache der KundInnen führt zu höheren Verkäufen - und das ist ja oberstes Ziel des Content Marketings im E-Commerce.

Wie unterscheidet man Übersetzung und Lokalisierung im E-Commerce?

Für Content im E-Commerce ist es wichtig, zwischen einer reinen Übersetzung und vollständiger Lokalisierung zu unterscheiden. In ausschließlich übersetzten Texten sind Grammatik und Rechtschreibung in der Zielsprache zwar technisch korrekt. Die Übersetzung enthält alle wichtigen Informationen in der gewünschten Sprache und LeserInnen verstehen die Texte. Doch die kulturelle Adaption des Contents fällt unter den Tisch. Um auf den spezifischen Umgang mit der Sprache im Zielland einzugehen, ist eine Lokalisierung notwendig. Diese übersetzt sogar Witze und Redewendungen und berücksichtigt spezielle Vorlieben oder Tabus sowie die besondere Kultur im fremden Land. Auch Abbildungen müssen unter Umständen ausgetauscht und das Design sowie Farben sind anzupassen. Eine Lokalisierung empfehlen wir für hochwertige Produkte sowie für zentrale Seiten des Online-Shops wie beispielsweise Kategorie-Seiten.

Ist die Content-Erstellung in mehreren Sprachen nicht teuer?

Nein, denn greatcontent erstellt multilinguale Inhalte als Human-Hybrid-Teams, also mit künstlicher Intelligenz unterstützte Linguisten. Das senkt die Kosten. Beim Human-Hybrid-Verfahren schreibt einE AutorIn nach einem detaillierten Briefing zunächst den ersten Text ganz individuell. Danach übersetzen maschinelle Tools zügig in alle gewünschten Sprachen. Jede Sprachversion prüfen abschließend wiederum muttersprachliche Post-EditorInnen. Sie optimieren den Content sprachlich, garantieren korrekte Inhalte und merzen Fehler aus. Je nach Zielmarkt passen unsere Post-EditorInnen den Text lokalspezifisch an den jeweiligen kulturellen Kontext an. Das Post-Editing stellt damit den gewünschten Standard sicher. Außerdem sind die übersetzten Texte idealerweise noch für Suchmaschinen zu optimieren. Denn von Land zu Land unterscheidet sich das Suchverhalten der KundInnen und andere Keywords als die vielleicht korrekte Übersetzung sind für das Suchmaschinenranking wichtig.

eCommerce ranking

Was macht Texte im E-Commerce erfolgreich?

Für die Erstellung guten Contents für Ihren Online-Shop oder digitalen Service brauchen Sie immer ein gut strukturiertes Briefing. Dieses enthält Angaben zum Aufbau des Textes, zur Zielgruppe, zum Wording und Schreibstil. Ergänzend gilt es, die richtigen Keywords auszuwählen: Was sucht Ihre Zielgruppe und welche Wörter verwendet sie bei der Suche? Sind die Suchbegriffe definiert, ist deren Umfang und Platzierung im Text festzulegen. Auch ein gutes Layout gehört zum Gesamtbild für professionellen Content. Für die Erstellung der Texte benötigen Sie die richtigen Autoren. greatcontent arbeitet mit einem großen Pool an Textern zusammen, die auf ganz unterschiedliche Branchen spezialisiert sind. Unter Umständen lohnt es sich auch, Machine Learning Tools einzusetzen, damit Webseiten aus einem Guss entstehen. Hierfür setzen wir beispielswiese Translation Memories ein. Das System greift zur Textanpassung auf bereits vorher genutzte und erlernte Ausdrücke und Redewendungen zurück.

Wann Sie die Content-Produktion für E-Commerce auslagern sollten

Bei der Content Planung ist die Frage zu stellen, wer für die Produktion der Inhalte zuständig ist und ob dafür genügend ausgebildetes Personal im Unternehmen vorhanden ist. Inhouse ist die Redaktion schnell und exakt, da die AutorInnen die Produkte oder das digitale Angebot bereits bestens kennen. Das vereinfacht das Briefing und die MitarbeiterInnen können direkt mit der Texterstellung beginnen. Die interne Redaktion eignet sich daher besonders gut für dringende und wichtige Themen. Auf der anderen Seite ist die Inhouse-Produktion von Content vergleichsweise teuer und Kapazitäten sind schnell ausgeschöpft. Ist eine größere Anzahl neuer Texte, vielleicht sogar in mehreren Sprachen gefragt, ist die Auslagerung eine gute Lösung. In diesem Fall sind ein gutes Briefing und ein erfahrenes externes Team die wichtigsten Voraussetzungen. Bei einfachen Texten können Sie weniger erfahrene und damit preiswertere AutorInnen beauftragen oder sogar maschinell generierte Texte verarbeiten.

Haben Sie noch Fragen zu Ihrer Content-Strategie im E-Commerce?

Wir beraten Sie gern und stellen unsere Expertise sowie unser Netzwerk mit über 30.000 SprachexpertInnen zur Verfügung.

Projekt starten