Lösungen
Services

Verbesserte Informationsarchitektur für eine optimale User Experience

Blog Verbesserte Informationsarchitektur für eine optimale User Experience
1. April, 2020

Wenn es darum geht, die Beliebtheit einer Website zu erhöhen, entscheiden die User. Und zwar anhand der Features, die besagte Website bietet. Eine optimierte Website lässt sich intuitiv navigieren und stellt Nutzern keinerlei Hindernisse in den Weg. Wenn alle Features nach Plan funktionieren, klicken User nicht genervt weg, sondern halten sich gern etwas länger auf der Website auf. Um sich ein  Bild über die Usability einer Website zu verschaffen, genügt es, einen Blick auf die Nutzersignale zu werfen. Dazu gehören die sogenannte Absprungrate (Bounce-Rate) sowie die Verweildauer. Hier gibt es wertvolle Tipps rund um die Usability und das Google-Ranking einer Website.

Tipps, wie Sie der UX auf die Sprünge helfen

Schnelligkeit

Zu einer positiven Nutzererfahrung gehört vor allem die Ladezeit einer Website. Wer allzu lange darauf warten muss, dass Textinhalte oder Bilder angezeigt werden, wendet sich schnell wieder ab. Lange Ladezeiten lassen sich durch adaptives Webdesign vermeiden. Bei diesem UX-Design passt sich die Website automatisch dem Endgerät an und bietet Usern somit eine optimale Nutzererfahrung. Webdesigner sollten Websites regelmäßig testen, um Ladezeiten und Verlinkungen zu prüfen und unerwartetes Nutzerverhalten zu identifizieren.

Einfache Navigation

Auf einer Website verhält es sich genauso wie im Straßenverkehr: User möchten von A nach B gelangen. Klappt die Navigation nicht, wenden sich die User bald ab. Bei der Navigation einer Website gehören Einfachheit und Übersichtlichkeit zu den wichtigsten Faktoren. User werden bereits auf der Homepage abgeholt und anhand einer klar definierten Navigationsstruktur weitergeleitet.

Nutzerforschung für optimale Resultate

Um zu erfahren, wo Verbesserungen angebracht sind, sollten man direkt bei Usern nachfragen. Am einfachsten geht dies anhand sogenannter A/B-Tests. Beim A/B-Testing werden Usern abweichende Versionen einer Website angezeigt (Version A oder Version B). Eine Test-Software wertet das Nutzerverhalten auf den beiden Websites aus und liefert wichtige statistische Daten zur Usability. Diese können dazu genutzt werden, die User Experience zu verbessern und das Design der Website entsprechend anzupassen.

UX und das Google-Ranking einer Website

UX als Ranking-Faktor

Je länger die Verweildauer von Usern auf der Website, desto beliebter besagte Website. Dieser einfache Mechanismus wiederum führt dazu, dass sich die Website Authority verbessert - ein höheres Google-Ranking bietet sich als logische Schlussfolgerung an. Obwohl es keine offiziellen Stellungnahmen dazu gibt, macht Google keinen Hehl daraus, dass sich die Usability einer Website auch auf ihr Ranking auswirkt. Indem man interessante Inhalte und eine intuitive Navigation anbietet, erhöht man nicht nur die Zufriedenheit der Nutzer, sondern sorgt auch dafür, dass die Website eine Spitzenposition bei der Onlinesuche einnimmt.

So wertet Google Nutzersignale aus

Eine lange Verweildauer und eine niedrige Bounce-Rate werden von Google als positive Nutzersignale gewertet. Auch die Interaktion mit der Website ist ein wichtiger Faktor, der nicht unbeachtet bleiben darf. Je mehr Inhalte einzelne User aufrufen, desto positiver ist der Gesamteindruck der Website. Dabei ist die Interaktion von der Art der Website abhängig: In einem Onlineshop oder auf einem Newsportal fällt sie höher aus als bei einer Website, die längere Artikel sowie Fachwissen zu einem bestimmten Thema liefert.

Tricks zur Verbesserung der Nutzererfahrung

Für die Nutzererfahrung ist es zudem wichtig, relevante Keywords einzubauen: Damit User eine Website finden, müssen die Suchbegriffe die Absicht der Users möglichst genau treffen. Außerdem spielt auch die Webseiten-Lokalisierung eine wichtige Rolle: Inhalte, die für einen bestimmten geografischen Bereich relevant sind, erhöhen die Klickrate und locken User auf die Website. Wenn Sie Hilfe bei der UX-Verbesserung benötigen, ziehen Sie einfach einen Experten zurate.

Jetzt kostenlos ein persönliches Consulting vereinbaren.

Text: Natalia_K
Image: unsplash.com

Backlinks aufbauen: Das sind die besten Strategien

mehr

Tipps und Tricks zur Verbesserung der Domain Authority 2020

mehr

Kategorien

Letzte Beiträge

Infografiken im Marketing: Ein starkes Werkzeug zum Aufbau von Marken

11. Januar, 2021

Wann sollte man SEO auslagern?

8. Januar, 2021

Content Marketing für Banken: Schlüsselstrategien, die funktionieren

5. Januar, 2021

Tags

Follow us