Lösungen

Content für mehr Sichtbarkeit, Leads und Kunden

Wie gestalte ich meinen Content so, dass ich das Interesse und Vertrauen der KundInnen gewinne? Hier erfahren Sie, wie Sie mit Content-Marketing dauerhaft Traffic und Anfragen auf Ihrer Website generieren.

Warum wird Content für Unternehmen immer wichtiger?

Wer ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung benötigt, macht sich als Erstes bei Google schlau. Sichtbarkeit im Netz ist daher das A und O. Möchten Sie auf teure Anzeigen verzichten, setzen Sie am besten auf gute Inhalte, mit denen Sie in der Suche ganz oben erscheinen.

Was ist Content-Marketing und wie sieht es aus?

Content-Marketing bedeutet, dass Sie Ihren potenziellen KundInnen im Netz informative, nützliche, beratende oder unterhaltsame Inhalte zur Verfügung stellen und sie damit direkt oder indirekt von Ihrem Unternehmen, Ihren Produkten und Dienstleistungen überzeugen. Dies kann über klassische Websitexte, Blogartikel oder auch folgende Formate geschehen:

  • How-to Guides
  • Checklisten
  • Webinare
  • Social Media Beiträge / Memes
  • GIFs
  • Fotos
  • Animationen
  • Längere Videos (z.B. YouTube)
  • Podcasts
  • Infografiken
  • Whitepapers
  • Case Studies

Dabei handelt es sich um Content, der sowohl für die Suchmaschinen als auch für Ihre KundInnen relevant ist. Welche Content-Formate sind für Ihr Angebot am besten geeignet? Wählen Sie diese bewusst aus und setzen Sie sie in Ihrer Marketing-Strategie gekonnt ein. Außerdem sollten Sie sich überlegen, in welchen Sprachen Sie Ihren Content zur Verfügung stellen wollen. Denn jede Zielgruppe erwartet Texte in ihrer Muttersprache. Ansprechende Bilder, informative Grafiken und Videos sollten ebenfalls nicht fehlen. Und nicht vergessen: Auch Bildunterschriften und Alt-Tags müssen übersetzt werden, wenn Sie international auftreten wollen.

Multilinguales Marketing dank Computerunterstützung?

CAT-Tools liefern kostenlose und gute Übersetzungen. Mithilfe von (menschlichen) Post-EditorInnen verwandeln wir sie bei greatcontent in echte Brillanten, die die LeserInnen in ihrer jeweiligen Muttersprache überzeugen. Dank der Zusammenarbeit von Mensch und Computer bieten wir Ihnen Texte in über 30 Sprachen - gleichzeitig schnell und in hoher Qualität. Aber natürlich bekommen Sie von uns auch klassische Übersetzungen ausschließlich von Menschenhand, Lokalisierungen mit Lokalkolorit oder aber auch komplett neu erstellte Transkreationen, die muttersprachliche CopywriterInnen mithilfe Ihres Briefings schreiben.

Was sind die wichtigsten Dinge, auf die ich bei der Erstellung meines Content achten sollte?

Long oder Short Content?

Egal, um welche Art von Content es geht, die wichtigste Regel ist: Verbreiten Sie keine minderwertigen Inhalte. Es geht nicht um schnelle Klicks, sondern um nachhaltigen Traffic. Posten Sie nur etwas auf Social Media, wenn Sie auch wirklich etwas zu erzählen haben. Und auch bei allen News, Blogartikeln oder sonstigen neuen Inhalten auf Ihrer Website gilt: Veröffentlichen Sie nur hochwertigen Content, der Ihren potenziellen KundInnen einen Mehrwert in Form von nützlichen Informationen oder Unterhaltung bietet. Gelingt es Ihnen, Ihre UserInnen zum Schmunzeln zu bringen bzw. gewinnen Sie über informative Texte ihre Aufmerksamkeit, so werden sie es Ihnen danken: Sie schaffen damit Vertrauen in Ihre Marke bzw. Ihr Unternehmen, gewinnen neue KundInnen oder binden die bereits bestehenden.

Auch was die Suchmaschinenoptimierung betrifft, brauchen Sie nicht alle paar Tage neue Inhalte auf Ihre Seite stellen. Wenn Sie in größeren Abständen wirklich hochwertigen Long Content erzeugen, hat das eine viel bessere Wirkung auf Ihr Ranking.

Wer sind Ihre Buyer-Personas in der Zielgruppe?

Um zu ermitteln, welcher Content Ihre NutzerInnen wirklich interessiert, machen sich MarketingexpertInnen zunächst ein umfassendes Bild Ihrer Zielgruppe(n). Um das Ergebnis ihrer Arbeit möglichst anschaulich darzustellen, entwickeln sie sogenannte "Buyer-Personas".

Stellvertretend für jede Zielgruppe entwerfen sie eine fiktive Person, für die sie in einer Art Steckbrief alle relevanten demografischen und psychografischen Informationen festhalten:

  • Alter
  • Beruf und Einkommen
  • Familienstand
  • Hobbys
  • Interessen
  • Ziele und Werte,

Mit einer solchen fiktiven Person vor Augen, ist es gleich viel einfacher, relevanten Content zu produzieren, denn nun weiß man, für wen man die Texte schreibt.

Multilinguale Inhalte dank Übersetzung oder Lokalisierung?

Bevor Sie anfangen, Ihre Texte zu schreiben, überlegen Sie sich am besten schon mal, welche Sprachen Sie abdecken wollen. Dank CAT-Tools (Computer Aided Translation) lassen sich Texte in Nullkommanichts übersetzen. Etwaige Ungenauigkeiten gleichen menschliche Post-EditorInnen aus, indem sie grammatikalische Fehler oder unschöne Wortwahlen, die dem Computer passieren, korrigieren. Wahlweise bieten wir Ihnen natürlich auch eine Transkreation, das heißt unsere CopywriterInnen erstellen auf Grundlage Ihres Briefings einen komplett neuen Text. Dann ist auch direkt die Lokalisierung gewährleistet, die sprachliche und kulturelle Unterschiede vor Ort berücksichtigt.

Wie man mit Content-Marketing konkrete Ziele erreicht.

Das Wichtigste Rezept für jede gute Strategie sind klar definierte Ziele. Das gilt auch im Content-Marketing. Bevor Sie einen konkreten Fahrplan entwerfen können, müssen Sie also erst einmal analysieren, was Sie erreichen wollen. Sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit Ihre Ziele zu erreichen, wenn diese überprüfbar und SMART sind:

  • S = Specific (spezifisch, das heißt Ihr Ziel sollte nicht einfach "mehr Erfolg" heißen, sondern zum Beispiel "mehr Umsatz")
  • M = Measurable (messbar: Wählen Sie klare und quantifizierbare Key Performance Indicators)
  • A = Accepted (Ziele müssen einen erkennbaren Sinn haben, um von allen Beteiligten akzeptiert zu werden)
  • R = Realistic (realistisch, machbar; das Ziel muss erreichbar sein)
  • T = Timebound (zeitgebunden; Sie sollten einen Zeitpunkt bestimmen, zu dem das Ziel erreicht sein soll)

SMARTE Ziele, die diesen Anforderungen entsprechen und sich mit Content-Marketing umsetzen lassen, sind zum Beispiel:

  • Steigerung des Traffic
  • mehr Leads / mehr Konversionen
  • mehr qualifizierte Leads / höhere Lead-Qualität
  • höherer Umsatz

Das Content-Marketing ist angelaufen, ich habe meine Beiträge veröffentlicht. Wie geht es weiter?

Content Promotion?

Wollen Sie Ihr Google-Ranking verbessern und mehr BesucherInnen auf Ihre Website locken, müssen Sie Ihre Inhalte promoten! Das bedeutet, Sie müssen Ihren Content einer möglichst großen Zielgruppe zugänglich zu machen.

Was sind die Methoden des PESO-Models im Content-Marketing?

Es gibt vier Methoden, deren Anfangsbuchstaben das spanische Wort für Geld ergeben - denn darum geht es letzten Endes.

P wie Paid Media

Bezahlter Traffic über Facebook bzw. Google Ads etc.

E wie Earned Media

Wörtlich: Verdiente Medien. Ist Ihr Content so gut, dass BloggerInnen, die Presse oder InfluencerInnen darüber berichten, haben Sie sich die Aufmerksamkeit sozusagen verdient. Ihre Inhalte werden promoted ohne dass Sie selbst noch einmal etwas dafür tun müssen.

S wie Shared oder auch Social Media

Ihr Content kommt in den sozialen Medien gut an, wird geteilt, geliked und kommentiert und Sie gewinnen auf diese Weise Aufmerksamkeit.

O wie Owned Media

Sie haben eigene Medien-Kanäle, über die Sie Ihren Content verbreiten, zum Beispiel einen Newsletter, Blog etc.

Was müssen Sie tun, damit Ihr Content in sozialen Medien geteilt wird?

Echter Mehrwert ist das Stichwort. Ist Ihr Content informativ, unterhaltsam oder amüsant, haben Sie alles richtig gemacht. Bekommen Sie Likes und interagieren die NutzerInnen mit Ihren Inhalten, stärkt das wiederum den "Trust" bei Google. Dadurch verbessert sich Ihr Ranking und gleichzeitig wird Ihre Website bekannter und Ihr Unternehmen bzw. Ihr Produkt als Marke wahrgenommen.

KPI auswerten, analysieren und anpassen

Analysieren Sie regelmäßig Ihre Websitedaten und überlegen sich, was Sie bei Ihrem Content-Marketing noch besser machen können. Indikatoren und KPIs in Bezug auf den Content sind beispielsweise die Verweildauer auf den Seiten, die Bounce Rate und der Verlauf einer Session. Konkret bedeutet das: Über welche Seite gelangen User zuerst auf Ihre Website, wohin klicken sie als nächstes und bei welchem Inhalt verlassen Sie Seite wieder? Diese Daten zeigen, wie gut welcher Content performt, welche Artikel besonders häufig angeklickt und geteilt werden und über welche Quelle Sie Traffic beziehen. Ein wichtiges Tool, das Sie dafür nutzen können, ist beispielsweise Google Analytics.

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Guter Content wurde uns in die Wiege gelegt. Wir wissen, wie man erfolgreiche Content-Marketing-Strategien erstellt und kreieren mit Unterstützung von über 30.000 Linguisten Ihre Inhalte. Mit Unterstützung von CAT-Tools und Post-EditorInnen aus Fleisch und Blut skalieren wir Ihre Content-Creation in über 30 Sprachen.

Projekt starten