Lösungen

Content-on-Demand – so funktioniert multilingualer Texteinkauf für Agenturen

Full-Service-Agenturen jonglieren im Auftrag der KundInnen mit Projekten, Deadlines und Kampagnen. Aber wer schreibt eigentlich die Texte?

Organisation versus Produktion: Aufgaben clever delegieren

Agenturen sind die Tausendsassas der Marketingwelt: Sie jonglieren mit Projekten, Deadlines und Dienstleistern. Verschiedene Gewerke passgenau aufeinander abzustimmen und das Gesamtergebnis fristgerecht abzuliefern, macht den Job zum Kunststück. Viele Projekte zeitgleich zu stemmen, ein wachsames Auge auf die Qualität von Texten, Bildern und digitalen Inhalten zu haben und das oftmals in mehreren Sprachen – all das macht den Kern des Agenturgeschäfts aus.

portrait user agency


Damit das reibungslos funktioniert, sind externe Dienstleister gefragt, auf die Sie sich verlassen können. Wir von greatcontent passen uns Ihren Prozessen flexibel an. Das gelingt, weil wir die technische Infrastruktur und ein eingespieltes Team zu jeder Zeit zur Verfügung stellen – zu wettbewerbsfähigen Konditionen. Enge Deadlines, komplexe, mehrsprachige Projekte? Als Content-on-Demand-Agentur bringen wir über zehn Jahre Erfahrung mit.

Content-on-Demand für Agenturen: Was können wir für Sie tun?

Das Outsourcen von einzelnen Leistungen gehört in Agenturen zum täglichen Business. Nicht immer sind alle notwendigen Ressourcen im eigenen Haus verfügbar, etwa weil sie nur zeitweise benötigt werden. Externe Dienstleister programmieren den Webauftritt für den Kunden, platzieren passgenaue Werbung im Netz und oder produzieren eben ausgezeichneten Content wie wir.

Insbesondere wenn Kunden eine große Textmenge in kurzer Zeit benötigen, ist eine Content-on-Demand-Agentur die beste Lösung. Eine eigene interne Redaktion lässt sich schließlich nicht von jetzt auf gleich aufbauen. Freie TexterInnen verfügen häufig nicht über die notwendigen Kapazitäten, Hunderte von Dokumenten in kurzer Zeit zu verfassen. greatcontent greift auf einen Pool von mehr als 30.000 qualifizierten AutorInnen weltweit zurück – und die warten nur darauf, Ihre Botschaften mit in zielgruppengerechtem Content zu füllen.

Wer braucht schon Content-on-Demand?

Gegenfrage: wer nicht? Guter Content ist ein überzeugendes Verkaufsinstrument – und mehr noch, die Inhalte binden die Zielgruppe an das Unternehmen, schaffen Vertrauen, informieren, beraten und unterhalten. Damit ist Content-on-Demand einer der wichtigsten Bausteine im Marketingmix. Er unterstützt dabei, KundInnen zu gewinnen, zu halten und sie zu Markenbotschaftern zu machen. Welches Unternehmen kann darauf schon verzichten?
Ob Werbe-, Web-, Design-, PR-, SEO- oder Full-Service-Agenturen – guter Content ist das Herzstück erfolgreicher Kampagnen; ohne sind es einfach nur Bits und Bytes.

Selber machen oder outsourcen? Warum produzieren Agenturen ihren Content nicht im eigenen Haus?
Schreiben ist ein Handwerk, das gelernt sein will. Content-on-Demand birgt darüber hinaus weitere Herausforderungen. Schließlich geht es nicht (nur) um hochwertige, angenehm zu lesende Texte, sondern auch um die geschickte Anwendung von Keywords, um eine zielgruppengerechte Ansprache und eine perfekte Integration in die Unternehmensstrategie. Das erfordert Know-how und zum Teil hohe Kapazitäten, die intern häufig fehlen.

Ein Content-Team aufzubauen braucht Zeit. Viele Projekte haben aber genau die nicht, sondern eng gesteckte Deadllines. Hier kommt greatcontent ins Spiel: Die benötigten Ressourcen sowie das erforderliche Know-how stehen bereits in den Startlöchern. Leistungen lassen sich nach Wunsch buchen. Während Sie Strategien und Konzepte erarbeiten, übernehmen wir die Produktion des Contents, den Sie und Ihre KundInnen sich wünschen. Und das inklusive Urheberrecht.

Woran erkennt man eine seriöse Content-on-demand-Agentur?

Suchmaschinen- und Website-Optimierung erfordern breites Fachwissen. Das betrifft zum einen das inhaltliche Know-how. Zum anderen benötigen guter Content-AutorInnen das kreative Potenzial, selbst aus scheinbar trockenen Themen spannende Inhalte zu generieren, Keywords sicher zu integrieren und die Zielgruppe passgenau zu adressieren.
Eine gute Content-Agentur hat einen vielfältigen Autorenpool aus zahlreichen Branchen und Fachgebieten. So sind Sie auf der sicheren Seite, dass auch Ihr Thema beherrscht wird. Multilinguale Linguisten (Copywriter, ÜbersetzerInnen, Proofreader und Post-Editorinnen) sind für internationale Websites unverzichtbar. So generieren seriöse Anbieter Inhalte in verschiedenen Sprachen, die eine geschlossene Botschaft verbreiten. Erfahrene AutorInnen, die um die Bedeutung von Keywords wissen und ein Verständnis für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) haben, sind ebenfalls unverzichtbar. Die abgelieferten Texte sollten mindestens eine Korrekturschleife im internen Lektorat, im Qualitätsmanagement oder im Proofreading durchlaufen.

Was kostet guter Content-on-Demand?

Eine pauschale Preisaussage lässt sich für die Bestellung von Content-on-Demand kaum treffen. Zahlreiche Faktoren spielen dabei eine Rolle. Dazu gehört die gewünschte Sprache. Ein schwedischer Text ist beispielsweise kostspieliger als einer auf Spanisch.
Ein anderer Faktor der Preiskalkulation ist die Qualitätsstufe: Je erfahrener das Autorenteam ist und je anspruchsvoller der Text, desto höher sollte das eingeplante Budget sein. greatcontent kategorisiert Linguisten abhängig von Ausbildung, Berufserfahrung und zusätzlichen Qualifizierungen:

Klassifizierung der Linguisten

Junior Linguist

ein bis drei Jahre Berufserfahrung, optionaler akademischer Abschluss

Linguist

drei bis fünf Jahre Berufserfahrung, optionaler akademischer Abschluss

Senior Linguist

mehr als fünf Jahre Berufserfahrung, akademischer Abschluss

Expert Linguist

mehr als fünf Jahre Berufserfahrung, akademischer Abschluss in einem sprachwissenschaftlichem, journalistischem oder Marketing-Studienfach.

Technical Expert Linguist

erfahrene Autoren mit mehr als fünf Jahren Berufserfahrung und einem akademischen Abschluss in einschlägigen Fächern, wie beispielsweise Medizin, Wirtschaft, Rechts- oder Ingenieurswissenschaften.

Zur individuellen Preisgestaltung trägt auch das Thema des Contents bei. Einige Beispiele:

  • Einfache Textarten, zum Beispiel die Leistungsbeschreibung eines Dienstleisters.
  • How-to-Texte, die einen größeren Rechercheaufwand erfordern.
  • Hub-Content, umfangreiche Texte inklusive Abstimmung des Tone of Voice und präzise Ansprache der definierten Buyer-Persona in einem Blogartikel mit 800 bis 1.000 Wörtern.
  • Hero-Content, der aufwändige Recherche, eine umfangreiche Konzeption und die strategische Auseinandersetzung mit dem Thema sowie der Zielgruppe erfordert. Beispiele sind etwa Whitepaper und E-Books.

Was kostet Content in mehreren Sprachen?

International agierende Unternehmen benötigen einheitlichen Content in verschiedenen Sprachen. Spezialisierte Agenturen leisten dies mithilfe von ausgeklügelten Projektabläufen. Ein Copywriter schreibt den Text in seiner Muttersprache für den jeweiligen Markt. Ein computergestütztes Translation-Tool übersetzt den Text. Im Anschluss wird dieser von wiederum muttersprachlichen Post-EditorInnen in der jeweiligen Zielsprache verfeinert. So erhalten Sie sprachlich perfekten, briefingkonformen und zielgruppengerechten internationalen Content.
Für die Preisgestaltung gilt abermals: Faktoren wie die Qualitätsstufe, die gewünschten Sprachen und die Komplexität der Texte beeinflussen die Kosten.

Multilinguale Textproduktion: Welche Lösungen stehen außerdem zur Verfügung?

Content in verschiedenen Sprachen benötigt die Expertise von MuttersprachlerInnen. Bei der Transkreation verfassen AutorInnen aus dem jeweiligen Land Ihren Content-on-Demand direkt in der gewünschten Sprache. Insbesondere kennen sie die kulturellen Gepflogenheiten, den spezifischen Humor, geflügelte Worte und Sprichwörter.

Ein Beispiel: Der italienische Satz „Non tutte le ciambelle escono col buco“ bedeutet wortwörtlich übersetzt: „nicht jeder Donut hat ein Loch“, das ergibt hierzulande wenig Sinn. Die korrekte Übersetzung lautet: „Es läuft nicht immer alles nach Plan“. Solche Beispiele gibt es zuhauf – und sie können nur durch AutorInnen übertragen werden, die beide Sprache absolut sicher beherrschen.
Zertifizierte Übersetzungen von Diplom-ÜbersetzerInnen kosten im Vergleich mehr, sind jedoch für einige Textformen unverzichtbar. Das gilt zum Beispiel für rechtlich relevante Passagen wie das Impressum.

Content ordern: Worauf müssen Sie achten?

Gute Texte leben von genauen Vorgaben. Sie wissen genau, was Sie wollen? Teilen Sie es der Content-Agentur möglichst detailliert mit. Ein ausführliches Briefing ist der Kern eines erfolgreichen Content-Projekts. Definieren Sie die Zielvorgaben so eindeutig und genau wie möglich. Nur so wissen die Linguisten, worauf es bei dem jeweiligen Artikel ankommt. Dabei gilt: Es gibt keine zu ausführlichen Briefings. Erläutern Sie vom gewünschten Stil bis zu den notwendigen Keywords sämtliche wichtigen Punkte.

Wie behalte ich den Überblick über meine Projekte?

Der Erfolg eines Kundenprojekts liegt in den Händen der beauftragten Agentur. Das bedeutet auch, dass diese jederzeit die Kontrolle behalten muss. Bei greatcontent als externer Dienstleister ist das zu jeder Zeit gewährleistet. Vom Linguisten-Casting bis zu finalen Endabnahme kontrollieren Sie auf Wunsch jeden einzelnen Schritt. So stellen Sie sicher, dass das Projekt von Anfang bis Ende nach Ihren Wünschen abgewickelt wird.

Welchen Einfluss hat das auf mein Budget?

Content-on-Demand bedeutet volle Kostenkontrolle – und eine einfache Rechnung: Eine definierte Textmenge auf einem bestimmten Qualitätslevel verursacht fixe Kosten. Nicht mehr und nicht weniger. So können Agenturen sicher planen und ihre Projekte gewinnbringend abschließen.
So gelingt etwa multilingualer Content dank des Zusammenspiels von Mensch und KI (künstliche Intelligenz) günstig und schnell: Tools für die computergestützte Übersetzung, sogenannte CAT-Tools liefern die Rohübersetzung, muttersprachliche Experten nehmen den Feinschliff vor und verwandeln die Basis in einen suchmaschinenoptimierten, flüssigen Text.

Was können Agenturen für eine reibungslose Zusammenarbeit tun?

Teamwork lautet das Zauberwort: Wir stellen sicher, dass Ihre Expertise als Agentur und unsere Lösungen als Content Creation Agency sich auf ideale Weise ergänzen. So bringen wir Ihre Projekte mit passgenauen Texten gemeinsam auf die Straße.

Und was ist mit den Offline-Zielgruppen?

Dem Online-Markt gehört die Zukunft, doch Print ist längst nicht weg vom Fenster. Viele Leistungen finden weiterhin offline statt. Dafür ist SEO eigentlich nicht notwendig. Doch wenn Sie schon einmal hochwertige Inhalte für Printpublikationen haben, wäre es verschenktes Potenzial, diese nicht auch online zu nutzen. Optimieren Sie Ihren Offline-Content doch gleich für Ihren Webauftritt.

Sie benötigen ausgezeichnete Texte für Ihre Kundenprojekte?

greatcontent ist an Ihrer Seite. Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung in der Erstellung von multilingualem Content sind wir die Experten für Ihre Textproduktion.

Projekt starten