SEO und Content Marketing

Black Friday Content – den umsatzstärksten Tag im Jahr richtig nutzen

By 29. Oktober 2020 No Comments
black friday cat watches out for branded content

Als Black Friday oder Schwarzer Freitag wird der Freitag nach Thanksgiving bezeichnet. Er läutet das Weihnachtsgeschäft ein und ist traditionell der umsatzstärkste Tag im Jahr. Viele Händler trimmen ihren Onlineshop mit extra erstelltem Black Friday Content auf diesen Tag und passen die Preise für ihre Produkte individuell an. Bei der Strategie für das Marketing sind einige Dinge zu beachten, damit der Black Friday Content die beste Wirkung erzielt und die Preise nicht zu tief fallen. Branded Content in Verbindung mit einem Outlet kann für eine erhöhte Aufmerksamkeit sorgen, die dem Unternehmen auch nach dem Wirbel um die Black Week gesteigerte Umsätze beschert und das Markenimage stärkt.

Umsatz pushen mit guter Vorbereitung

Wer über E-Commerce seinen Umsatz pushen will, kann mit Black Friday Content einen kräftigen Sprung nach vorn machen. Dazu gehört unbedingt eine gute Vorbereitung, die den Markeninhalt optimal im Shop präsentiert und als Mittel zum Aktivieren von Interessenten nutzt.

Was zeigen die Branchenriesen wie Amazon und Co?

Marktführer wie Amazon machen es jedes Jahr vor: Das Management pusht am Black Friday in kurzen Intervallen reduzierte Artikel, die mit bis zu 50 % Rabatt einfach unschlagbare Preise bieten. Dabei wird Black Friday Content gezielt eingesetzt, um die Käufer schon Tage vorher in Kauflaune zu versetzen. Begrenzte Stückzahlen fachen den Hype dabei noch einmal richtig an. Wer da mithalten will, benötigt eine gute Strategie für sein Online-Marketing, damit die Kunden sich nicht auf anderen Seiten eindecken. Über den Service SEO-Content für Amazon von greatcontent lassen sich zum Beispiel professionelle Inhalte schnell und hochwertig buchen.

Clever agieren und Black Friday Content rechtzeitig vorbereiten

Bereits Wochen vor Ende November wird es Zeit, den Black Friday Content zu erstellen. Neue Produkte zu launchen, ist zum Beispiel eine gute Idee, um Kunden bei der Stange zu halten. Diese können schon ein paar Tage vor dem Verkaufsbeginn beworben werden, damit sich die Spannung langsam steigert. Emotionale Beschreibungen, Storytelling und Testberichte punkten mit erhöhter Aufmerksamkeit der Kunden. Diese Texte und Textelemente eignen sich perfekt, um sie über Social Media, via Web Marketing oder direkt im E-Commerce-Shop zu platzieren.

Retargeting für gezielte Aktionen nutzen

E-Mail-Adressen zu sammeln, lohnt sich zu jeder Zeit. Die Woche vor dem Black Friday ist perfekt, um ein Retargeting zu starten. So funktioniert Marketing digital: Kundengruppen selektieren, für jede Gruppe und die passenden Produkte oder Marken Black Friday Content erstellen. Die ersten Mails können schon ein paar Tage vorher versendet werden. Wichtig ist es, am Black Friday selbst noch einmal eine Aktion zu starten, damit die aktuellen Angebote nicht untergehen.

Kreative Ideen, die sich von der Masse abheben

Mit Kreativität gelingt es, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf das aktuelle Fashion Outlet oder auf neue Produkte zu lenken. Verschiedene Strategien anderer Unternehmen liefern hierfür interessante Beispiele.

Videokampagne von Foot Locker

Der bekannte Sportartikelhersteller nutzte eine spezielle Videokampagne zum Black Friday mit berühmten Sportlern und Stars, um seine Produkte geschickt zu vermarkten. Der Clou waren dabei nicht nur reduzierte Preise. Es gab Angebote mit limitierten Auflagen von Sportschuhen, die nur hier zu kaufen waren. Diese Aktion hat Foot Locker viel Aufmerksamkeit beschert und das Markenimage nachhaltig gestärkt.

Deciem schließt einfach die Läden

Eine verrückt klingende Idee verwirklichte das Kosmetiklabel Deciem im Jahr 2019. Statt den Run auf die Preise mitzumachen, wurden einfach alle seine Filialen am Black Friday geschlossen. Dafür gab es den ganzen November lang enorme Rabatte, die in Verbindung mit Messages zu Nachhaltigkeit und Ökologie platziert wurden. Viele Kunden des Labels sind ausgesprochen kritische Konsumenten, die auf Umweltschutz, faire Arbeitsbedingungen und Gesundheit Wert legen. Daher ging das Konzept der Marketingstrategen von Deciem perfekt auf.

Witze, kostenlose Gadgets und Unterhaltung

Statt Werbung Witze und Unterhaltung zu präsentieren, kann ein gelungenes Marketingkonzept sein. Am Black Friday dreht sich alles um Preise und Schnäppchen. Viele Kunden empfinden es als eine willkommene Abwechslung, mit ein paar lockeren Sprüchen oder witzigen Videos verwöhnt zu werden. Allerdings ist es eine Gratwanderung, den richtigen Ton zu treffen und keinen Shitstorm hervorzurufen. Der in den USA ansässige Beachwear-Einzelhändler Chubbies hatte mit dem Konzept großen Erfolg und konnte hohe Umsätze generieren, obwohl Bademode im November nicht gerade Hochkonjunktur hat.

Kompetente Unterstützung für exzellenten Black Friday Content sichern

Ob Onlineshop only, Kombination von Ladengeschäft und Internet oder reines Ladengeschäft – mit guten Marketingstrategien für den Black Friday lassen sich bemerkenswerte Effekte erzielen. Für fachlich kompetente Unterstützung jetzt Kontakt mit dem Service von greatcontent.com aufnehmen!

Text: mcat
Foto: Hannah Troupe auf unsplash.com

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Starten Sie Ihr Projekt!